Als Immobilienstandort ist die fränkische Metropole noch immer eine der beliebtesten Städte in ganz Deutschland: Nach Freiburg hat Nürnberg die meisten Sonnenstunden pro Jahr, gleichzeitig beeindruckt die Stadt mit ihrer historischen Altstadt, ihrem breiten Kulturangebot und einer hervorragenden Infrastruktur.

Nürnberg – Die südliche Metropole im Herzen von Franken

Nürnberg befindet sich im südlichen Teil von Franken am Zusammenfluss der Pegnitz und der Regnitz. Die Stadt blickt auf eine lange, bewegte Geschichte zurück und zeigt sich daher heute mit vielen hervorragend erhaltenen Bauwerken aus den verschiedensten Epochen: Im Zentrum der Stadt zeigen sich sowohl Gebäude aus der Renaissance und der Romantik als auch denkmalgeschützte Häuser im Jugendstil und moderne Bauten.
Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die „Historische Meile“ der Stadt, welche zum 950. Geburtstag der Stadt im Jahr 2000 erschaffen wurde: Anhand verschiedener Wegweise und Schilder können Besucher in der Stadt Wissenswertes über die Metropole und ihre Geschichte erfahren. Für Urlauber, aber auch für Menschen, die neu zugezogen sind, bietet sich somit ein erster informativer Einblick in die Geschichte der Stadt, ohne sich dabei in den vielen verwinkelten Gässchen des historischen Stadtkerns zu verirren.

Das historische Stadtzentrum von Nürnberg ist eines der schönsten in ganz Deutschland und gleichzeitig das Herz des gesamten Ballungsraums, welches selbst aus den benachbarten Städten Erlangen und Fürth Besucher anzieht. Hier herrscht ein buntes Treiben, welches jedoch schnell nachlässt, sobald man sich in die äußeren Bezirke begibt. Grüne, saftige Wiesen, ruhige Wohngebiete und Nachbarschaften, die sich ideal für junge Familien eignen, stehen heutzutage hoch im Kurs, wenn es um Nürnberg als Immobilienstandort geht. Das Besondere: Selbst in den äußeren Bereichen ist die Metropole noch hervorragend vernetzt, das Straßenbahn- und Bussystem ist gut ausgebaut und sorgt für einen schnellen Transport in die Innenstadt.

Nürnberg als attraktiver Immobilienstandort mit exzellenter Infrastruktur

Grundsätzlich unterteilt man Nürnberg in sieben Stadtbezirke, welche die Namen der Himmelsrichtungen tragen und sich alle durch eine ganz individuelle Immobilien- und Infrastruktur auszeichnen. So ist der Bezirk Mögeldorf beispielsweise von Eigenheimen für junge Familien geprägt, während Sündersbühl und Maxfeld eine große Auswahl an Mietwohnungen verschiedener Preisklassen bieten. Rund die Hälfte des Nürnberger Stadtgebiets ist noch eine unbebaute grüne Oase – genau deshalb ist die Stadt einer der attraktiven Immobilienstandorte in Süddeutschland.

Die Infrastruktur ist exzellent: Nürnberg verfügt über eine breite Auswahl an Kliniken und Fachkliniken sowie über zahlreiche Ärzte. Bildung wird in der Stadt großgeschrieben: Es gibt verschiedene Schulen, eine der besten Universitäten Deutschlands und gleichzeitig ein großes Freizeit- und Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche.
Die Kultur in und um Nürnberg macht es einem leicht, Ruhe zu finden und sich zwischen den stressigen Phasen im Alltag immer wieder wunderbar entspannen zu können. Erholsame Spaziergänge im Stadtpark von Maxfeld oder an den idyllischen Flussufern der Regnitz und Pegnitz sowie auch das Fränkische Seenland, das sich direkt vor den Toren der Stadt befindet, laden zum Verweilen und zu Wochenendausflügen mit der ganzen Familie ein.

Grundsätzlich ist Nürnberg eine Stadt, in der ein Auto nicht zwingend notwendig ist, da das öffentliche Verkehrsnetz hervorragend ausgebaut ist. Die Wege sind kurz und vieles lässt sich ganz bequem zu Fuß erreichen. Viele Nürnberger sind inzwischen auf das Fahrrad umgestiegen, da die Stadt ständig bestrebt ist, das Wegenetz für Radler im Stadtgebiet zu erweitern. Zudem besitzt Nürnberg ein weit verzweigtes und gut untereinander vernetztes Angebot an Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen und S-Bahnen.

Leben in Nürnberg – die Stadtteile im Detail betrachtet

Die durchschnittliche Nürnberger Wohnung weist eine Fläche von rund 77 m² auf und verfügt über zwei Zimmer. Allerdings ist das Angebot an Immobilien sehr groß, so dass sich für jedes Budget etwas Passendes finden lässt – seien es eine luxuriöse Maisonette-Wohnung, ein Ein- oder Reihenhaus, ein modernes Loft oder auch ein edler Altbau.

Zu den beliebtesten Stadtbezirken Nürnbergs zählt unter anderem St. Johannis, welches sich nahe am Zentrum befindet, über viele historische Gebäude verfügt und somit nicht nur eine gute Infrastruktur, sondern auch kurze Wege zur Innenstadt bietet. St. Johannis war bis vor einigen Jahrzehnten stark sanierungsbedürftig, hat sich inzwischen aber zu einer gesunden Mischung aus Alt- und Neubauten entwickelt, die bei jungen Familien, Studenten und alteingesesessenen Nürnbergern gleichermaßen beliebt ist. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis liegt bei rund 8,60 €, was sich ungefähr im Mittelfeld des Gesamtdurchschnitts der Stadt bewegt. Sowohl Altbauten und moderne Maisonette-Wohnungen als auch Einfamilienhäuser, Mehrparteienhäuser und Reihenhäuser vermischen sich hier untereinander – ein guter Mix, mit dem man sich wohl fühlt!

Der Bezirk Sebald, der den nördlichsten Teil des Nürnberger Stadtzentrums darstellt, wird häufug auch als St. Sebald, Altstadt oder auch als Sebalder Altstadt bezeichnet. Der Name rührt von der sich hier befindenden, aus dem Mittelalter stammenden Kirche St. Sebald.
In den letzten Jahren wurden hier vor allem viele Neubauten errichtet, die junge Familien und Studenten in die Gegend brachten. So haben sich und nach und nach mehr Geschäfte, öffentliche Einrichtungen und gastronomische Angebote angesiedelt, welche frischen Wind nach St. Sebald brachten und den Bezirk zu einem der begehrtesten in Nürnberg machten. Heute liegt der durchschnittliche Preis für eine Wohnung in diesem Stadtteil bei rund 10,50 € pro Quadratmeter – mit steigender Tendenz. Neben einem breiten Angebot an sanierten Gebäuden und energieeffizienten Neubauten zeichnet sich das historische St. Sebald auch weiterhin durch seinen alten Nürnberger Charme aus, der von Altbauten und klassischen Häusern im Jugendstil geprägt ist.

Im nördlichen Teil der Stadt gelegen befindet sich darüber hinaus der Bezirk Thon, der sich im Grunde aus zwei einzelnen Bereichen zusammensetzt und einen fließenden Übergang in die Nachbarstadt Erlangen bietet. Thon ist ein Bezirk, der sehr verkehrsgünstig liegt und eine schnelle Anbindung in alle Richtungen ermöglicht, was für Pendler ideal ist. Auch der Flughafen von Nürnberg ist von hier aus in rund 15 Autominuten erreicht. In den letzten Jahrzehnten hat sich der einst eher kleine Stadtteil Thon zu einem großen Bezirk entwickelt, der noch immer kontinuierlich wächst und sich heute durch eine breite architektonische Vielfalt auszeichnet: Prachtvolle Gebäude im Jugendstil und im Stil der Renaissance, aber auch Neubauten, moderne Mehrparteienhäuser mit exzellenten energetischen Werten sowie auch beschauliche Einfamilienhäuser sind typisch für diese Gegend Nürnbergs und schaffen eine bunte Mischung für die verschiedensten Einwohnergruppen.

Nürnberg ist bestrebt, in Thon vor allem bezahlbare Wohnungen anzubieten: Der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter liegt hier bei etwa 8,60 € und ist damit eine gute Alternative zu anderen Gebieten wie St. Sebald oder auch St. Johannis. Junge Familien können auf ein breites Angebot an Kindertagesstätten, Kindergärten und Schulen zurückgreifen, darüber hinaus gibt es einige Parks und Spielplätze, die für Abwechslung in der Freizeit sorgen.

Der restliche zentrale Teil der Stadt besitzt eine große Vielfalt an gastronomischen Einrichtungen wie Restaurants, Cafés, Bars und Kneipen, von denen viele vor allem bei Studenten sehr beliebt sind. Zudem ist das Angebot an Veranstaltungshallen, Open-Air-Bühnen, Theatern und ähnlichen kulturellen Einrichtungen groß und schafft eine gute Grundlage für ein abwechslungsreiches Programm in Nürnberg, das in Franken einzigartig ist.

Nürnberg – ein beliebter Immobilienstandort, nicht nur für Nürnberger

Als Immobilienstandort ist Nürnberg eine wertvolle Region, deren Potenzial stetig wächst: Mit seiner schon jetzt sehr guten Infrastruktur, dem hervorragenden Bildungs- und Kulturangebot und den unzähligen Freizeitmöglichkeiten ist die Stadt in Franken ein Wohnort, der immer beliebter wird. So ist es nicht verwunderlich, dass auch aus anderen Regionen Deutschlands immer mehr Menschen den Weg in die Metropole finden, um sich hier niederzulassen.

 

PRESSEKONTAKT

IMMOVARIA GmbH
Sven Langbein

Stephanstraße 6 a
90478 Nürnberg

Website: www.immovaria.net
E-Mail : info@immovaria.net
Telefon: 0911/2398330
Telefax: 0911/23983319